Kommunion-Vorbereitung
im Pastoralverbund Warburg

Wir sagen Euch an, den lieben Advent. Sehet die erste Kerze (fast) schon brennt.... 

Das erste Adventswochenende ist fast erreicht. Draußen wird es kälter, drinnen wird es nun umso wärmer und gemütlicher. Ich habe vor ein paar Tagen auch meine Adventsdeko aus dem Keller geholt und bin angefangen zu dekorieren und zu basteln. 

Hier ist er: Mein erster Basteltipp für euch: Ein Stern zum Aufhängen aus Mandarinenschalen.

Dafür benötigst Du: drei Mandarinen und dicken Basteldraht. Eventuell noch einen Plätzchenausstecher deiner Wahl. Ich habe eine Sternenform genommen. Mit einem Herz oder einem Tannenbaum klappt es auf jeden Fall auch! 


Foto 1 und 5 zeigt jeweils den fertigen Stern. 

Auf Foto 2 siehst du die Mandarinen. Als erstes pellst du die Mandarinen ab. Vitamine sind nicht nur in der kalten Jahreszeit wichtig. Also: Die Mandarinenstücke kannst du beim Basteln aufessen ;-). 

Foto 3 zeigt, dass die Schalen klein gezupft sind. Anschließend werden sie auf einen dicken Basteldraht aufgefädelt. Wichtig ist, dass der Draht dick ist. Sonst kannst du ihn später nicht formen. 

Auf Foto 4 habe ich um eine sternenförmige Plätzchenform meinen aufgefädelten Mandarinendraht gelegt. Schön an die Form andrücken, damit die Sternform bleibt. Die zwei Drahtenden wickelst du anschließend zusammen. Lass ruhig ein bisschen mehr Draht übrig und schneide ihn dann ab. Der Draht ist nun wie eine Schnur und du kannst ihn damit zum Beispiel ins Fenster hängen. 

Tadaaa: Schon fertig! Super einfach und er duftet.. Mhmmmm...


Übrigens: Geh doch am Wochenende in einen Gottesdienst und starte damit in die Adventszeit. Vergiss nicht, deinen Adventskranz mitzunehmen. Du kannst ihn vor den Altar legen, dann wird er gesegnet. Falls du es nicht schaffen solltest, kannst du den Adventskranz auch selbst segnen. Hier ist ein Segensgebetsvorschlag: 

Jesus, nun hat der Advent begonnen. Wir bereiten uns auf deine Ankunft vor. Das zeigt auch unser Adventskranz, an dem wir gleich die erste Kerze anzünden wollen. Wir bitten dich um deinen Segen. Segne unseren Adventskranz, lass ihn für uns eine Erinnerung sein, dass wir sonntags zusammenkommen und uns mit jeder Kerze bewusst machen, dass es zum Heiligen Abend nicht mehr lang ist. Hilf, dass wir uns nicht zu viel vornehmen. Schenke uns eine ruhige und besinnliche Adventszeit. Lass uns dich mit frohem Herzen erwarten. Amen. 

Wenn du Weihwasser hast (zum Beispiel vom Weggottesdienst), kannst du den Kranz auch damit besprenkeln.


Und nun: Gebt auf euch acht und bleibt gesund! Esst viele Vitamine! Mandarinen und so... ;-)

Eure Theresa Dreier mit Veronika Groß