08.04.2021

Ostern: Wir feiern die Auferstehung Jesu!

Liebes Kommunionkind, liebe Familie,
wir wünschen Euch ein frohes und gesegnetes Osterfest - mit vielen Ostereiern und Osterhasen … :-) Weißt Du eigentlich, wo diese Symbole herkommen?
Früher hat man in der Fastenzeit auf vieles verzichtet, auch auf Eier. Die ganzen vierzig Tage lang hat niemand Eier gegessen. Da diese aber doch weiter gelegt werden, musste man die Eier irgendwie haltbar machen. Also hat man sie gekocht. Und an Ostern durfte man dann endlich wieder Eier essen - eben diese gekochten Eier, die dafür auch bunt eingefärbt wurden, um gut zu diesem frohen Fest zu passen.
Jemand hat sich dann überlegt: So ein ungefärbtes Ei sieht ja ganz schön leblos aus, wie ein Stein. Und doch kann aus einem solchen Ei ein kleines, lebendiges Küken schlüpfen. Ist das nicht auch ein schönes Zeichen für das Osterfest? Es sieht ganz leblos aus, und doch entsteht neues Leben.
Die Hasen sind ebenso ein wunderbares Zeichen für Leben. So fruchtbar, wie sie gerade im Frühling sind!
Und um Leben geht es an Ostern!
Für die Freunde Jesu standen damals ja alle Zeichen auf Tod.
Ihr guter Freund und Vorbild Jesus ist nicht nur gefangen genommen, sondern auch brutal zu Tode gekommen. Derjenige, um den sie sich alle gesammelt hatten, war ermordet. Der Mensch, der eine so frohe und freimachende Botschaft verkündet hat, ist tot. Ist damit nicht auch alles, was Jesus gesagt hatte, hinfällig?
Du kannst Dir vorstellen, wie enttäuscht und traurig die Freunde waren.
Als dann die Frauen vom Grab zurückkamen und sagten: Jesus lebt! Jesus ist auferstanden! - Da war das ganz schön schwer zu glauben. Aber Jesus ist ihnen begegnet, hat mit ihnen gegessen und getrunken.
Jesus war wirklich tot gewesen. Das hatten nicht zuletzt die Soldaten am Kreuz bestätigt. Sie hatten das mit einer besonderen Verletzung noch einmal überprüft, indem sie ihm die Lanze in die Seite gestochen haben.
Und nun lebt er wieder, kann zu den Freunden kommen, mit ihnen essen und trinken. Und doch war Jesus auch anders. Denn er ist nicht einfach wieder bei ihnen geblieben, sondern war einfach immer wieder einfach da - und dann wieder weg. Jesus ist auferstanden. Was für eine Freude!
Der Tod ist nicht das Ende. Das Leben siegt. Immer.

Es siegt manchmal anders, als wir und das vorstellen würden. 
Es braucht manchmal ganz schön lang, bis das Leben siegt. 
Aber Ostern will davon singen und erzählen: Das Leben gewinnt!

Was Du tun kannst:
- Kennst Du noch weitere Ostersymbole? Was bedeuten sie?
- Welches ist Dein liebstes Ostersymbol?
- Hast Du auch schon mal erleben dürfen, dass das Leben gewinnt? Dass sich irgendwann eine Situation wieder zum Guten geändert hat?
- Gespräch: Was bedeutet Euch Ostern? 

- …

Jesus,
Du bist von den Toten erstanden.
Du lebst!
Das ist ein Grund zur Freude.
Nur so können wir das Kreuz ertragen, weil wir wissen:
Das war nicht das Ende.
Das Ende ist das Leben.
Danke für alles,
was Du durchgemacht hast.
Ich möchte Dir von den Dingen erzählen, die sich schwer anfühlen
in meinem Leben:

Hilf Du, dass auch hier das Leben gewinnt. 

Amen

Admin - 09:55 | Kommentar hinzufügen